Dermabond® mini – kleine Wunden sicherer und schneller verschließen!

Wundverschluss mit Dermabond

In der Tiermedizin gibt es diverse Möglichkeiten, eine Wunde zu verschließen. Je nach Verletzungsart wird entschieden, welche Variante des Wundverschluss am geeignetsten ist: Wundnaht, Wundklammern oder Gewebekleber? 

Die Wundnaht ist die wohl verbreitetste Art des Wundverschluss. Sie kann wahlweise als Einzelhefte, fortlaufende Naht ober oder in der Haut verlaufen. Zur Verwendung stehen verschiedene Fäden, z.B. resorbierbare und nicht resorbierbare, welche nach einer gewissen Zeit gezogen werden müssen. Zu verschließen sind mit einem Faden je nach Lokalisation die Muskelschicht, Unterhaut und die Haut. 

Während für die Wundnaht eine Narkose oder eine lokale Betäubung notwendig ist, können Wundklammern bei Tieren ohne Betäubung gesetzt werden. Sie dienen dem schnellen Verschluss der oberen Hautschicht, z.B. bei Rissverletzungen durch Unfälle, die keine weitere Narkose erfordern. Wundklammern werden außerdem eingesetzt, wenn Tiere sich Fäden selbst ziehen konnten, bevor die Wunde vollständig verheilt ist. Sie sind etwas härter und langlebiger. Auch sie müssen, wie die nicht-resorbierbaren Wundfäden, nach 8 – 14 Tagen gezogen werden. 

Wundverschluss mit DermabondDer Wundverschluss mittels Gewebekleber, wie dem Dermabond® mini Kleber, ist eine schnelle und sichere Methode zum Verschluss von Wunden – ohne Betäubung. Sie kann jedoch nur bei oberflächlichen Hautschnitten oder -rissen bis zu 5 cm sowie über einer subcutan-Naht angewandt werden. Der Dermabond mini Gewebekleber sichert dem Verwender im Gegenzug vom ersten Tag an sicher adaptierte Wundränder – nach nur 2,5 Minuten Wartezeit bis zur vollen mechanischen Belastbarkeit. Obwohl diese Zeit sehr kurz ist, bleiben dem Operateur zu Beginn einige Sekunden bis zur Aushärtung, in denen die Wundränder ausgerichtet werden können. Der Wundverschluss mit Dermabond ist deshalb bei Tieren gerne gesehen, weil er eine mikrobielle Barriere zum Wundinneren bildet und resistent gegen kurze Feuchtigkeit , wie z.B. einen Regenspaziergang ist.

Der Gewebekleber muss nicht entfernt werden, sondern wird durch die Wundheilung verdrängt und fällt selbstständig ab. 

Für besonders leichtes Auftragen ist Dermabond in Ampullen abgefüllt. Eine Packung enthält 12 Ampullen à 0,25 ml, so dass bei sehr kleinen Wunden auch nur wenig Abfall entsteht. Den wirtschaftlichen Dermabond® mini Gewebekleber kaufen Sie bei Praxisdienst-VET zum günstigen Preis

Bewerten Sie unseren Beitrag