Anti-Flohkamm

Für Diagnostik und Therapie des Flohbefalls: der Flohkamm

 

Ein Flohkamm ist wie der Name schon sagt, ein Kamm der in der Lage ist, Flöhe aus dem Fell von Tieren herauszukämmen. Er ist, ähnlich dem Nissenkamm bei Menschen, mit sehr eng stehenden Zinken versehen. Dort bleiben adulte Flöhe sowie häufig auch deren Kot hängen – und genau das ist das Ziel: Der Flohkamm wird in der Tierhaltung verwendet, um einen Flohbefall anhand der Insekten selbst, oder deren Kot zu diagnostizieren. Gleichzeitig können bei bestehendem Befall Flöhe aus dem Fell herausgekämmt werden, um die Population zu verkleinern und die Behandlung mit Antiparasika zu unterstützen. 

Flöhe sind im adulten Stadium zwischen 1,5 und 4,5 mm groß und bewegen sich auf dem Tier, um Blut zu saugen. Dieser Vorgang löst bei Tieren nicht nur starken Juckreiz aus – es besteht auch die Möglichkeit, dass sich das Tier durch Abschlucken der Flöhe mit Bandwürmern infiziert. Ein Flohbefall sollte also niemals toleriert, sondern stets behandelt werden. Für die Diagnose unabdingbar ist der Flohkamm. Er ist ein Kamm mit besonders eng stehenden Zinken, der für die Diagnose sowie für die Therapie eines Befalls mit Flöhen verwendet wird. Tierärzte verkaufen die Kämme zum niedrigen Preis an Tierbesitzer und informieren über deren Notwendigkeit sowie die Anwendung! 

Als Tierarzt kaufen Sie den Flohkamm bei Praxisdienst-VET. Günstige Preise, tolle Produkte und die bequeme Bestellmöglichkeit von Zuhause machen den Praxisdienst-VET so beliebt – schauen Sie selbst! www.praxisdienst-vet.de

Bewerten Sie unseren Beitrag

Schlagworte →