Tierarzt mit Untersuchungshandschuhen

Untersuchungshandschuhe schützen den Anwender vor Keimen und Schmutz

Bedeutende Helfer in der Tiermedizin sind Untersuchungshandschuhe. Zwar ist die Ansteckungsgefahr zwischen Mensch und Tier nicht so groß wie in der Humanmedizin, dennoch darf die Gefahr von Zoonosen nicht unterschätzt werden! Während Katzenaids nicht auf den Menschen übertragbar ist, warten überall in der Praxis Keime und Parasiten, die sich im Menschen fortpflanzen können. Untersuchungshandschuhe sind wichtige Utensilien, um die Hände des Tierarztes und des tiermedizinischen Personals vor solchen Erregern zu schützen. 

Untersuchungshandschuhe werden aus unterschiedlichen Materialien gefertigt. Sie sollen eng, aber nicht einengend sein und aus einem dünnen, tastempfindlichen Material bestehen. Eine natürliche, helle Farbe des Materials ist empfehlenswert, damit Sekrete und deren Abweichungen schnell erkannt werden können. Da sie meist in Verbindung mit Laborproben oder bei Untersuchungen von Tieren verwendet werden, müssen die Untersuchungshandschuhe nicht steril sein. Für Operationen oder sterile Eingriffe werden spezielle OP-Handschuhe genutzt. Untersuchungshandschuhe sind links wie rechts tragbar und in der Regel in den Größen S, M und L zu erwerben. Sie sind meist in praktischen Entnahme-Kartons erhältlich. 

Praxisdienst ist der führende Onlineshop für Ärzte- und Tierärztebedarf. Hier finden Sie Untersuchungshandschuhe aus günstigem Latex, aus dem beliebten Nitril (besonders bei Latex-Allergikern) oder aus Vinyl. Alle diese Schutzhandschuhe sind reißfest und angenehm zu tragen. Sie können bei Praxisdienst-VET zwischen gepuderten und ungepuderten Handschuhen wählen, und bei einer größeren Abnahmemenge von unserem wirtschaftlichen Staffelpreis profitieren. Kaufen Sie Ihre Verbrauchsmaterialien bei Praxisdienst-VET: zu günstigen Preisen und guten Konditionen!

Nitril-Untersuchungshandschuhe

Bewerten Sie unseren Beitrag