Medicomp drain SchlitzkompressenMeist werden Venenzugänge in der Tiermedizin nur mit einem Gewebeklebeband an der Extremität des Tieres fixiert. Sollen die Zugänge über längere Tage aktiv bleiben, werden sie in der Regel mit einem gepolsterten Fixierverband überdeckt. Dies soll die Manipulation durch das Tier verhindern und den Katheter vor Verschmutzung schützen.

Praxisdienst-VET hat Medicomp drain in sein Sortiment aufgenommen und bietet Tierärzten somit eine weitaus hygienischere Methode zur Venenzugangsversorgung an. Medicomp drain, das sind weiche Vlieskompressen mit Y-Schlitzung. Dieser Schlitz ermöglicht es, die Kompresse wahlweise von oben oder unten unter den Venenkatheter zu schieben. Wird sie sorgsam dort platziert und mit Leukoplast Rollenpflaster fixiert, wird eine Verschmutzung des Zugangs mit den Haaren längeren Fells oder sonstigem Schutz vom Bein des Tieres verhindert. Desweiteren bietet Medicomp drain einen zuverlässigen Schutz vor Druckstellen, die sich unter dem Verband durch den Katheter mit direktem Hautkontakt bilden können.

Medicomp drain von Paul Hartmann ist frei von Bindemitteln und optischen Aufhellern. Die Kompressen sind vor allem aufgrund ihrer Mullstruktur und ihrer angenehmen Zusammensetzung von 70% Zellwolle und 30% Polyesterfasern beliebt. Dank ihrer hohen Saugkraft saugen sie Bluttropfen beim Öffnen des Zugangs sofort auf und verhindern eine Kontamination der Umgebung.

Die Medicomp drain Y-Kompressen werden steril als Paar eingesiegelt und können bei Praxisdienst-VET in den Größen 7,5 x 7,5cm und 10 x 10cm bestellt werden.

Bewerten Sie unseren Beitrag