Schlauchverband StülpaViele Besitzer lehnen die Nutzung von Halskrausen als Leck-Schutz bei Wunden aus Sorge um die Psyche ihrer Hunde kategorisch ab. Hin und wieder ist es aus anderen Gründen auch nicht möglich eine Krause zu verwenden. Um diesen Kunden in der Praxis gerecht zu werden, werden speziell bei Kastrationswunden, bzw. Verletzungen im Rumpfbereich Schlauchverbände angelegt. Natürlich stellen diese Verbände keinen sicheren Leckschutz für stark interessierte Hunde dar, halten den weniger interessierten Hund jedoch ein wenig ab und dienen der zuverlässigen Fixierung von Wundauflagen

Der Schlauchverband – auch Netzverband – genannt, wird auf der Rolle geliefert und ist in verschiedenen Breiten erhältlich, so dass für jedes Tier die individuelle Länge in der passenden Größe abgetrennt werden kann. Die Anwendung, z.B. bei der frisch kastrierten Hündin, ist sehr einfach: Die OP-Wunde wird mit einem Aluspray eingesprüht und zum mechanischen Schutz  mit einer weichen Wundkompresse und einem Fixiervlies abgedeckt. Der Schlauchverband, welcher in Länge und Breite ausgesucht wurde, wird leicht vorgedehnt und der Hündin über den Kopf gezogen. In den Schlauchverband können nach wenigen Zentimetern von Hand kleine Löcher eingerissen werden, durch die die beiden Vorderfüße hindurchgeführt werden können. Der Rest des Schlauchverbands wird über den Rumpf gezogen und kurz vor Schluss des Verbands werden zwei weitere Schlupflöcher für die Hinterläufe eingerissen. Der Verband sollte so platziert werden, dass die gesamte Brust und ca. 5 cm Hals bedeckt sind. Auf diese Art sitzt der Verband sicher und könnte bei Bedarf zusätzlich um den Hals mit dem Halsband oder einer Mullbinde fixiert werden. Auch hinter den Hinterbeinen sollte der Verband noch ca. 5 cm überstehen. 

Schlauchverband von MaiMed

Die Vorteile des Schlauchverbands sind deutlich: Der Schlauchverband ist leicht von Hand einzureißen und dadurch schnell anzulegen – er reißt jedoch nicht selbstständig ein. Durch das enge Netz haben Hunde das Gefühl einen dichten Verband angelegt bekommen zu haben – viele Hunde lassen sich dadurch vom Belecken und Benagen der Wunde abhalten! Die Akzeptanz ist erfahrungsgemäß durchweg hoch. Durch den Schlauchverband wird anderen Hundebesitzern beim Spaziergang zudem eine Erkrankung signalisiert, so dass diese im Normalfall ein wenig Rücksicht nehmen. 

Der Schlauchverband ist besonders für Verletzungen im Rumpfbereich geeignet, da er dort dank der Fixiermöglichkeit an den Läufen einen besonders guten Sitz hat, er kann jedoch ebenso an den Extremitäten verwendet werden. Praxisdienst-VET bietet verschiedene Schlauchverbände an. Finden Sie hier u.a. das Markenprodukt Stülpa® von Paul Hartmann oder das Pendant von MaiMed®. Bei Praxisdienst-VET kaufen Sie Ihren Verbandmittelbedarf besonders günstig und haben eine große Auswahl zwischen vielen hochwertigen Produkten!

Bewerten Sie unseren Beitrag