In der Tierarztpraxis werden ganz unterschiedliche Arten von Pflaster benötigt. Zum einen kommen bei der Behandlung der Patienten die verschiedenen Formen wie Wundpflaster, Fixierpflaster und Tapes zur Anwendung, zum anderen werden Pflaster zur Versorgung der Patientenbesitzer oder des Personals bei Kratz-und Bissverletzungen eingesetzt.

Spezifisch veterinär-medizinische Pflaster

190897_zoom1Ne190969_1_aluminium_sprayben vielen Produkten aus der Humanmedizin gibt es Pflasterarten, die speziell für die Versorgung von Tieren entwickelt wurden. Die Pflaster-Sprays, wie Aluminiumspray und Silberspray, dienen in der Tiermedizin mehreren Zwecken. Die Wundheilung wird gefördert, indem die Wunde einerseits desinfiziert wird, und andererseits durch den sich bildenden Schutz-Film eine künftige Verunreinigung vermieden wird. Speziell in der Wundbehandlung von Weidentieren können die Sprays auch zum Schutz darunter liegender Verbände verwendet werden. 190898Zur agrochemica_silberspray_190326Anlage von Huf- und Klauenverbänden werden besonders robuste Tapes benötigt. Der Kromberg-Klauenverband und das Vet-Tape widerstehen den besonders hohen mechanischen Beanspruchungen und sorgen für einen sicheren Halt der Verbände.

Fixier- und Wundpflaster in der Tierarztpraxis

Praxisdienst-VET bietet eine Vielzahl an Pflastern für die veterinärmedizinische Versorgung von Tieren. Zur Sicherung von Kanülen und Kathetern finden Sie ein breites Sortiment stark haftender, wasserdichter Fixierpflaster wie den Hydrofilm Folienverband. Zur sterilen Versorgung von OP-Wunden bieten wir den Curapor Wundverband und zur unsterilen Versorgung oberflächlicher Wunden das MaiMed-med-Wundpflaster. Entdecken Sie die große Auswahl zu günstigen Preisen bei Praxisdienst-VET!

 

Bewerten Sie unseren Beitrag