Immerhin 5% aller Kälber sterben während oder gleich nach der Geburt. Grund hierfür ist meist Sauerstoffmangel. (Quelle: Swissgenetics)

Beatmungspumpe Kalb

Um diese hohen Ausfälle weiterhin zu reduzieren, gehört zur Ausstattung des Großtierarztes die Beatmungspumpe für Kälber. Dieses Hilfsmittel unterstützt den Tierarzt gleich auf zwei Arten: Zum einen kann die Beatmungspumpe als Schleimabsauger eingesetzt werden. Kälber haben bei Ihrer Geburt meist starken Schleim in Maul und Nase. Da die frühere Meinung, Kälber müssen deshalb an den Hinterbeinen hochgehoben werden, langsam überholt scheint, sollte der Schleim aus dem Maul mit sauberen Händen ausgestrichen, und der Schleim aus der Nase abgezogen werden. Die Beatmungspumpe eignet sich ideal, um ohne großen Aufwand den Schleim aus der Nase abzuziehen und ihn wieder aus der Pumpe zu befördern, um sie danach, wenn notwendig, zur Beatmung verwenden zu können. Ist das Kalb ohne Atemreflex, und helfen Kaltwasserdusche, Brustmassage und Petzen in die Nasenscheidewand nicht, ist es ratsam, das Tier zusätzlich zu beatmen.

Beatmungspumpe, Kalb, Kälber

Beatmungspumpe für Kälber – nach Tierarzt Dr. Bron.

Dabei kann die geleerte und gesäuberte Beatmungspumpe mit herausgezogenem Sterngriff auf die Nase gesetzt werden. Der Griff sollte mit Gefühl, langsam nach unten gedrückt werden, um die enthaltene Luft in die Lungen des Kalbes zu befördern. Der Vorgang sollte dabei nach eigenem Ermessen mehrfach wiederholt werden. Idealerweise wird durch einen Helfer zeitgleich die Brustmassage fortgeführt.

Die kompakte Beatmungspumpe für Kälber zeichnet sich durch ihren einfachen Gebrauch und ihre hohe Effektivität aus. Das Hilfsmittel, das nach einem Tierarzt Dr. Bron entwickelt wurde, ist ab sofort bei Praxisdienst-VET erhältlich und kann von Tierärzten und Landwirten online erworben werden!

Weniger Ausfälle dank der Beatmungspumpe für Kälber 4.50/5 2

Schlagworte →