Einmalinstrumente von Hartmann für die tierärztliche PraxisEinmalinstrumente sind chirurgische Instrumente aus Stahl oder Kunststoff, die in tierärztlichen und ärztlichen OPs und Behandlungszimmern verwendet werden.  Tierärzte haben nach den Human-Ärzten bereits die Vorteile von Einmalinstrumenten erkannt – Lesen Sie hier mehr über die Vorteile und den Verwendungszweck der Einmalinstrumente: 

 

In Operationssälen wird Hygiene sehr groß geschrieben. OP-Abdeckungen und OP-Bekleidung werden aus hygienischen Gründen schon seit einiger Zeit als Einwegprodukte hergestellt, einzig die Instrumente, wie Scheren, Nadelhalter oder Pinzetten wurden immer wieder aufbereitet. Durch diese häufigen Aufbereitungsprozesse verschleißen die Instrumente, es entstehen Kratzer, Keimherde oder verbogene Instrumente. Durch Zeitmangel oder ungenügend ausgebildetes Personal werden die Mehrweginstrumente nicht bei jedem Prozess ausreichend aufbereitet – es entstehen langfristige Qualitätsmängel und eventuelle Keimverschleppungen. Durch die Verwendung von Einmalinstrumenten werden diese Gefahren ausgeschlossen. Einmalinstrumente werden einzeln steril eingesiegelt geliefert und sind in unversehrter Verpackung mehrere Jahre steril lagerfähig. Hier besteht weder die Gefahr der Keimverschleppung, noch die Gefahr des Instrumentenverschleiß. Einmalinstrumente werden immer steril geliefert und unterliegen keinerlei Verschleiß!

 

Peha EinmalinstrumentNach der Verwendung im OP werden Mehrweginstrumente einem aufwendigen Aufbereitungsprozess unterzogen. Neben der hohen Kosten für die Mittel der Aufbereitung (Bürsten, Handschuhe, Desinfektionsmittel und Zubehör) und der Kosten für das Personal in dieser Zeit, wird aufwendige Maschinerie benötigt, um die Instrumente zu sterilisieren. Einmalinstrumente hingegeben werden nach der Verwendung lediglich über einen Sicherheitsbehälter, ähnlich einem Kanülensammler entsorgt. Es entfallen bei der Verwendung der Einmalinstrumente die Kosten für das Aufbereitungszubehör, ebenso wie die Kosten für teure Sterilisatoren und die Personalkosten. Durch die einfache Entsorgung über den Sicherheitsbehälter fallen auch hier keine zusätzlichen Kosten an. Einmalinstrumente sparen alle Kosten der Instrumentenaufbereitung ein!

 

Mehrweginstrumente werden für Arztkoffer oder Notfalltaschen in Instrumententüten eingesiegelt und sterilisiert. Diese, vielleicht selten verwendeten Instrumente aus dem Hausbesuchskoffer müssen jedoch nach einiger Zeit der Nicht-Nutzung erneut sterilisiert werden um dem Standard zu genügen. Einmalinstrumente, z.B. die Peha® Einweginstrumente von Hartmann aus Stahl werden in einer Verpackung geliefert, die eine sterile Lagerfähigkeit von 5 Jahren gewährleistet. Einmalinstrumente sind jahrelang steril lagerfähig – und somit bestens zur Bevorratung in Notfallkoffern geeignet!

 

Anders als man vermuten könnte, sind Einmalinstrumente qualitativ nicht minderwertiger als teure Mehrweginstrumente. Sie entsprechen in Haptik und Funktionalität absolut den Standards und sind geeignet, bei allen üblichen Operationen verwendet zu werden. Einmalinstrumente entsprechen in Funktionalität und Haptik dem Niveau der Mehrweginstrumente!

 

Die Einmalinstrumente sind günstig bei Praxisdienst-VET erhältlich. Kaufen Sie die Einmalinstrumente im praktischen Dispenser mit bis zu 25 Instrumenten, über welchen eine praktische Einzelentnahme möglich ist. Profitieren Sie von den Vorteilen der Einmalinstrumente und bevorraten Sie sie zu günstigen Preisen über Praxisdienst-VET!

 

 

Bewerten Sie unseren Beitrag