Fliegenmaden bekämpfen im StallGerade jetzt im Frühling, wenn die Temperaturen steigen, werden Stall- und Stubenfligen sowie deren Fliegenmaden zunehmend zu einem Problem für Nutztierhalter. Die Fliegen, die innerhalb eines Jahres über zehn Fliegengenerationen entwickeln können, plagen Rinder, Schweine und Geflügel bei gehäuftem oder sogar massenhaftem Auftreten.

Stubenfliegen stören die Tiere im Stall hauptsächlich durch ihre bloße Anwesenheit auf der Suche nach Futter, während Stallfliegen die Tiere auch mit Stichen malträtieren. Eine weitere Folge des Befalls mit Fliegen, neben Unruhe und Stress bei den Tieren, ist die Krankheitsübertragung. Fliegen, die sich von flüssiger und fester Nahrung im Stall ernähren, z. B. von Milchresten an Eutern und Untergründen, übertragen Krankheiten von Tier zu Tier und aus anderen Ställen auf den nun befallenen Stall. Da die Fliegen auf ihre Nahrung spucken, um sie für sich aufnahmebereit zu machen, können Krankheitskeime ohne weiteres übertragen und verbreitet werden.

Die bereits genannte Unruhe und der so entstehende Stress kann bei den Tieren zu reduzierten Leistungen führen. Hühner legen weniger Eier, Kühe geben weniger Milch. Wird mit der Fliegenbekämpfung bereits vor massenhaftem Auftreten begonnen, können diese unerwünschten Folgen verhindert werden.

Um die Populationen einzudämmen, ist die Unterbrechung des Entwicklungszyklus ein idealer Ansatzpunkt. Die Fliegen machen eine vollständige Metamorphose durch: Sie erreichen nach Ei, Larve und Puppe das adulte Stadium, das für die schwerwiegendsten Folgen im Stall verantwortlich ist. Optimalerweise wird bereits die Larve abgetötet, so dass keine Fliegenentwicklung möglich ist. Hierfür eignet sich z. B. ein Granulat, das einfach in die Brutstätten der Fliegen (Mist, Einstreu, Gülle) gestreut wird: Interlarvtox Granulat!

Interlarvtox ist ein gebrauchsfertiges Granulat zur Bekämpfung von Fliegenmaden. Es kann einfach im Stall verstreut werden (1 kg reicht für ca. 100 m²) und verhindert nach der Aufnahme durch die Fliegenmaden deren Weiterentwicklung. Der Wirkstoff Diflubenzuron hemmt die Synthese des Chitins der Larven – die Tiere sterben. Auf die adulte Form der Fliegen hat der Stoff jedoch keine Wirkung (Quelle: Wikipedia).

Der Einsatzort von Interlarvtox zur Fliegenmadenbekämpfung sind die Ställe von Rindern, Geflügel und Schweinen. Das einfach einsetzbare, hochwirksame Granulat, das auch im belegten Stall anwendbar ist, wird im Eimer zu 2,5 kg angeboten. Bestellen Sie es jetzt einfach online – bei Praxisdienst-VET!

Fliegenmaden im Stall richtig bekämpfen 5.00/5 2