Tierarzt FieberthermometerDie Körpertemperatur von Tieren gibt dem Tierarzt einen ersten Eindruck ihres Befindens. Sie ist eine wichtige Größe bei der Bemessung des Gesundheitszustandes von Tieren. Ist sie hoch – ab einer gewissen Gradzahl spricht man hier von Fieber – reagiert der Körper des Tieres auf eine Krankheit. Häufig ist Fieber ein Symptom von Infekten, Erkältungen oder z.B. einer Sepsis. Es ist eine Begleiterscheinung, die durch den Kampf des Körpers gegen die Keime auftaucht. Bei erniedrigter Temperatur zieht sich das Blut in den Körperkern zurück. Die Peripherie und auch der Kern kühlen ab. Man spricht von einer Hypothermie. Sie entsteht bei einem Schock, z.B. durch einen Unfall, bei körperlicher Überanstrengung oder bei bestimmten Erkrankungen. Damit der Krankheitszustand eines Tieres besser eingeschätzt werden kann und die notwendigen Maßnahmen rasch getroffen werden können, gehört die Körpertemperatur-Messung zu einer der ersten Untersuchungen innerhalb der Sprechstunde. 

Die Innentemperatur eines Körpers wird mit einem Thermometer, allgemein bekannt als Fieberthermometer, bestimmt. Das ursprüngliche Fieberthermometer ist ein einfaches Glasröhrchen. In ihm befindet sich die skalierte Kapillare mit Galinstan (früher Quecksilber) als Thermometerflüssigkeit. Galinstan dehnt sich je nach Temperatur innerhalb der Kapillare aus und zeigt so die aktuelle Körper-Innentemperatur an. Hier zu wird das Fieberthermometer in der Tiermedizin rektal eingeführt.

Die urtypischen Fieberthermometer werden aufgrund ihrer vielen Vorteile noch heute genutzt: Sie sind absolut wasserdicht und lassen sich dank des Glaskörpers optimal reinigen und desinfizieren. Des Weiteren ist keine Batterie vonnöten; dieses Fieberthermometer ist immer einsatzbereit!

Intuitiv bedienbares, elektronisches Fieberthermometer von Welch Allyn

Intuitiv bedienbares, elektronisches Fieberthermometer von Welch Allyn

Dennoch sind viele moderne Fieberthermometer auf dem Markt. Digitale Fieberthermometer mit LCD-Displays, einem Datenspeicher und der Möglichkeit zur Messung innerhalb weniger Sekunden sind weit verbreitet. Sie werden mit biegsamer oder mit abgewinkelter Messspitze hergestellt, damit selbst bei wehrhaften oder sehr großen Tieren keine Verletzungen im Analbereich hervorgerufen werden.
Sure Temp 690 Vet – so heißt eine Besonderheit unter den Fieberthermometern. Dieses elektronische Gerät besteht aus einem kleinen tragbaren Teil mit gut lesbarem Display und der Messsonde. Das Gerät überzeugt durch seine hohe Messgenauigkeit und die Möglichkeit, die Sonde mit Einweghüllen zu schützen um Keimverschleppungen zu verhindern. Kaufen Sie das Fieberthermometer, das sich für Ihre Patienten optimal eignet – um optimal behandeln zu können!

 

zu den Fieberthermometern bei Praxisdienst-VET

Bewerten Sie unseren Beitrag