Otoskop für die Tierarztpraxis

Im Spätsommer/Herbst ist Grannenzeit. In dieser Zeit werden wieder gehäuft Hunde mit starken Schmerzen in die Tierarztpraxis kommen, die bei Spaziergängen in Wiesen und Feldern Grannen eingesammelt haben. Erfahren Sie hier mehr über Grannen und das geeignete Otoskop zur Entfernung. 

 

Grannen, das sind die langen, festen Haare der Getreide auf den Feldern, die über viele kleine Widerhaken verfügen und sich in Kleidung und Fell verfangen. Speziell langhaarige Hunde und Hunde mit langen Schlappohren werden häufig Opfer der Pflanzenteile, die sich in den Gehörgang vorarbeiten und dort starke Schmerzen verursachen. Je stärker die Versuche des Tieres, sie wieder los zu werden, desto tiefer rutschen die pfeilförmigen Pflanzenteile meist. Sitzt die Granne im Gehörgang des Tieres fest (in selteneren Fällen auch im Zwischenzehenbereich, in der Nase oder im Auge) , sind die Symptome zur momentanen Jahreszeit oft sehr eindeutig: 

 

  • akut auftretende, sehr starke Schmerzäußerungen
  • ständiges Kopfschütteln
  • Kopfschiefhaltung
  • vorsichtiges Kratzen des Ohres
  • Aggressionen gegen Besitzer
  • keine Berührungen im Kopfbereich möglich

 

In der Tierarztpraxis findet der Tierarzt mithilfe eines Otoskops schnell die Ursache für diese Schmerzen. 

geschlitztes Otoskop von HeineEin Otoskop ist ein diagnostisches Gerät, das zur Untersuchung des äußeren Gehörganges, inklusive Trommelfell geeignet ist. Meist ist es ein zusammengesetztes Gerät aus Instrumentenkopf (das eigentliche Otoskop) und Handgriff. Das Otoskop besitzt, je nach Ausführung, eine Lichtquelle und ein vergrößerndes Sichtfenster, mit dem der Fremdkörper oder eventuelle Parasiten identifiziert werden können. 

Der zur Grannenentfernung geeigneteste Otoskop-Aufsatz ist das geschlitzte Kopfstück mit Schwenklupe. Es bietet freie Sicht in den Gehörgang und ermöglicht die schnelle und leichte Einführung von Instrumenten in den Gehörgang. Zur Entfernung der Grannen werden am ehesten Fremdkörperzangen oder das spreizbare Spekulum verwendet, das speziell zur Verwendung mit dem geschlitzten Otoskop hergestellt wurde. Das Spekulum kann schnell und sicher auf das Otoskop aufgesetzt werden und ist in der Lage, den Fremdkörper im Gehörgang zu greifen und ihn heraus zu ziehen. 

Die Entfernung der Grannen sollte immer sehr langsam geschehen und aufgrund der starken Schmerzen, die dabei meist entstehen, sollte der Hund gut gesichert werden. Das geschlitzte Otoskop von Heine ist bei Praxisdienst-VET wahlweise mit 2,5 oder 3,5 V erhältlich. Hier finden Sie auch das Spreiz-Spekulum als Aufsatz. 

Bewerten Sie unseren Beitrag

Schlagworte →