Maulschlinge aus Mullbinde

Beißen ist eine ganz natürliche Verhaltensweise bei Hunden. Sie beißen im Spiel, aber sie beißen auch zur Selbstverteidigung. Hunde können ihre Beißkraft sehr wohl gezielt dosieren. Sie beißen – im Normalfall – also nur in für sie brenzligen Situationen zu ihrer Verteidigung wirklich zu. 

Abhilfe schafft in solchen Situationen, wie sie im Umgang mit Tieren häufig auftreten, ein Maulkorb. Weil viele Tierbesitzer aber sehr sensibel auf Maulkörbe reagieren und die Angst besteht, ihr Hund könnte als „aggressiv“ abgestempelt werden, setzen Tierärzte Maulkörbe aus Rücksicht nicht gerne sofort ein. Je nach Einsatz ist auch nicht immer der passende Maulkorb griffbereit. 

 

PRAXISTIPP

Die Maulschlinge – eine Schlaufe um die Schnauze von Hunden, hergestellt aus einer Mullbinde ist oft das Mittel der Wahl. Die Maulschlinge wird in Notsituationen, ebenso wie in den Alltagssituationen einer Tierarztpraxis eingesetzt und von Tierbesitzern häufiger als Schutzmaßnahme akzeptiert. Sie ist leicht und schnell anzulegen, ermöglicht dem Tier freies Atmen und dem Tierarzt die ungehinderte Untersuchung von Augen und Nase. 

Bei besonders wehrhaften Tieren ist die Anlage einer Maulschlinge zudem häufig einfacher, als die eines Maulkorbs. 

 

Die Mullbinde als Maulschlinge

Eine unelastische Mullbinde eignet sich zum Verschluss der Schnauze von Hunden. Eine Schlaufe um die Nase, unter dem Kinn noch einmal überkreuzt und ein Knoten am Hinterkopf des Hundes bildet die Maulschlinge, die Hunde am Beißen hindert.

 

Wann ist die Maulschlinge notwendig? 

  • Erste-Hilfe-Maßnahme: Hunde unter Schock beißen vor Angst auch ihre Besitzer. Zum eigenen Schutz sollten Tierretter oder Tierbesitzer bei verunfallten Hunden immer eine Maulschlinge anlegen!
  • in der Praxis: schmerzhafte Untersuchungen oder ängstliche Hunde erfordern die Maulschlinge auch in der Praxis
  • Hausbesuch: bei Hausbesuchen ist die Gefahr der Selbstverteidigung besonders hoch
  • Narkose: orientierungslose Tiere, die gerade aus der Narkose aufwachen sollten mit einer Maulschlinge gesichert werden (nicht unbeobachtet lassen)

 

Mullbinden, zur Fixierung von Wundauflagen sowie zur Anlage von Maulschlingen sollte der Tierarzt immer griffbereit in Praxis oder Notfalltasche haben. Günstige Mullbinden vom Markenhersteller Hartmann kaufen Sie günstig bei Praxisdienst-VET!

Bewerten Sie unseren Beitrag

Schlagworte →