Impfpistole MUTO

Impfpistole MUTO

 

Die MUTO Impfpistole

 

Die Impfpistole wird in der Tiermedizin für Massenimpfungen von Schweinen, Geflügeln und sonstigem Vieh verwendet. In der Form einer Pistole besteht sie aus einem Handgriff mit „Abzug“, und einem Zylinder, der mit dem Medikament befüllt wird. Impfpistolen sind in der Lage bis zu 25 ml zu fassen und die voreingestellte Menge mehrere Hundert Male hintereinander zu injizieren. Hier stellt sich vielen die Frage: Mehrweg- oder Einweg?

Um alle Risiken hinsichtlich Infektionen auszuschließen, ist die Impfpistole mit einem Luer-Lock-Ansatz ausgestattet, der die Verwendung von Mehrweg- und Einwegkanülen ermöglicht. Ein Wechsel nach jeder Injektion ist also möglich, jedoch sehr zeitaufwendig und mit dem Risiko der Stichverletzung behaftet. Einmalkanülen sind ausserdem oft zu dünn, weshalb gerade Schweinebestände noch häufig mit Mehrwegkanülen auf der Impfpistole geimpft werden. 

Bei Massenimpfungen von mehreren Hundert Tieren ist sehr auf die Dosis zu achten: Die MUTO Impfpistole garantiert absolute Genauigkeit bis zur Leerung der Spritze. Um den hohen Anforderungen von Masseninjektionen gewachsen zu sein, ist die Impfpistole robust und langlebig gebaut – sie sind einfach zu zerlegen, desinfizieren und alle Teile sind auswechselbar. 

 

Bewerten Sie unseren Beitrag