RöntgenbildbetrachterUm Röntgenbilder zuverlässig beurteilen zu können, werden auch in der Tierarztpraxis Röntgenbildbetrachter benötigt. Wie die Medientechnik wird auch die Medizintechnik vom Fortschritt begleitet – und so gibt es mittlerweile den Röngenbildbetrachter Flatscreen. Flatscreen bedeutet Flachbildschirm und damit macht dieser Röntgenbildbetrachter der Firma Eickemeyer seinem Namen alle Ehre: die Maße des modernen TFT-LCD Gerätes (kleines Modell) betragen gerade mal 504×502 x 25 mm (L x H x T) bei einem Gewicht von 3 kg. Der Röntgenbildbetrachter ist außerdem als größeres Modell mit den Maßen Gerät: 884 x 502 x 25 mm (L x H x T) und Gewicht: 4,2 kg erhältlich. 

 

Bei der Herstellung dieses Röntgenfilmbetrachters wurde natürlich auf eine platzraubende Röhre verzichtet und stattdessen mit einer TFT-LCD Technologie gearbeitet, wodurch es möglich war den Bildschirm nur 2,5 cm flach herzustellen. Durch die TFT-LCD-Technologie wird der Bildschirm absolut homogen und flimmerfrei ausgeleuchtet, ist außerdem blendfrei und hat einen niedrigen Stromverbrauch. Diese Technologie ermöglicht dem Röntgenbildbetrachter außerdem eine extrem lange Lebensdauer. Der Flatscreen Röntgenbildbetrachter mit seiner hochmodernen Optik ist ein Blickfang für jede Tierarztpraxis und braucht sicher nichtmehr versteckt zu werden!

Bewerten Sie unseren Beitrag